Wir freuen uns, Sie auf unserer Seite begrüßen zu dürfen!

DIE SAABRÜCKER HÜTTE

Ihren unmittelbaren Hintergrund bildet die vergletscherte Bergwelt der Litzner-Seehorn-Gruppe, deren Überschreitung als die schönste Zweigipfeltour der Silvretta gilt. Das zum Teil vergletscherte Tourengebiet der Saarbrücker Hütte bietet jedem etwas: dem Anfänger und dem Könner, dem Bergwanderer und dem Bergsteiger, dem Tourenläufer, dem Tagesgast und dem länger verweilenden Bergurlauber.

Ob als Ausgangs- oder Endpunkt, die Saarbrücker Hütte sollte nicht ausgelassen werden. Aufgrund der Lage der Hütte und des reichhaltigen Übungsgeländes in direkter Hüttenumgebung ist die Saarbrücker Hütte auch ein idealer Standort für Ausbildungskurse.

Sie ist eine echte Hochgebirgshütte, deren Charakter
bis in unsere heutige Zeit erhalten werden konnte.

DIE MONTAFON-RUNDE

Ein Erlebnis der besonderen Art ist die Montafon-Runde. Sie quert drei Gebirgszüge mit dem Rätikon, der Silvretta und dem Verwall. Die unterschiedlichen Gesteinsarten dieser Gebirgszüge prägen diese Hüttenwanderung. Vom Sulzfluh-Dolomit im Rätikon über den Kristallin in die Silvretta, mit ihren Gletschern, bis zu den Gneisen und Hornblendgesteinen des Verwalls führt diese einzigartige Wanderung.

Schöne Hochgebirgswanderungen, z.B. in Verbindung mit Besuchen der umliegenden Hütten, locken die weniger hoch hinauswollenden Bergfreunde.
Und nicht zuletzt für den Skitourenläufer die berühmte Silvrettadurchquerung im Frühjahr, Pulverschneeabfahrten zu Ostern, Silvrettafirn zu Pfingsten.

Corona Maßnahmen Stand 27.05.2020

  1. Mindestens 1 Meter Abstand zu anderen Personen außer gegenüber Personen aus dem gemeinsamen Haushalt oder Mitreisenden in der selben Wohneinheit halten.
  2. Mund-Nasen-Schutz im Bereich des Eingangs und dem Empfang tragen. Ausgenommen sind Kinder bis zum vollendeten 6. Lebensjahr oder Personen, denen es aus gesundheitlichen Gründen nicht zugemutet werden kann.
  3. Übernachtung nur mit Reservierung möglich!
  4. Polsterbezug und Schlafsack muss mitgebracht werden.
  5. An Anweisungen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter halten.
  6. Auf Händeschütteln und Umarmungen verzichten.
  7. Hände mehrmals täglich mit Wasser und Seife mind. 30 Sekunden waschen.
  8. Niesen oder husten in die Armbeuge oder in ein Taschentuch.
  9. Bei Anzeichen von Krankheit nicht verreisen. Bei Anzeichen während des Aufenthaltes Kontakt mit Gastgeber aufnehmen.

Mit Ihrer Umsicht schützen Sie sich selbst sowie auch die anderen Gäste und Ihre Gastgeberinnen und Gastgeber.